HESSEN PORTAL
SPD LANDESVERBAND HESSEN
Titel des Claims

Pressemitteilung:

22. Januar 2016

Thorsten Schäfer-Gümbel unterstützt die „World Bicycle Relief“

Besonderes Engagement

Der stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende und hessische Landes- und Fraktionsvorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel widmet seine Facebook-Aktion für besonderes gesellschaftliches Engagement in dieser Woche „World Bicycle Relief“. „Mobilität ist Voraussetzung für Vieles. Bei uns und auch ganz besonders für Menschen in Entwicklungsländern. Die internationale Entwicklungsorganisation World Bicycle Relief sorgt in vielen Ländern Afrikas für Mobilität, indem sie den Menschen Fahrräder zu Verfügung stellt", sagte Schäfer-Gümbel am Freitag.

Jede Woche stellt Schäfer-Gümbel auf seiner Facebook-Seite ein anderes bürgerschaftliches Projekt vor und wirbt für dessen Unterstützung (www.facebook.com/thorstenschaeferguembel).

Ein zuverlässiges Transportmittel kann für einen Menschen in einem Entwicklungsland alles verändern. Oft ist Fortbewegung zu Fuß die einzige vorhandene Transportform. Ohne Zugang zu Bildung, Gesundheitsversorgung und wirtschaftlichen Chancen leben Menschen in Armut und sterben an heilbaren Krankheiten.

Mit Fahrrädern kann das geändert werden! Ein Fahrrad macht mobil. Es gibt den Menschen die Chance, ihr Leben aus eigener Kraft zu verbessern. Es erhöht die Transportkapazität eines Einzelnen um das 5-fache, ermöglicht, in der gleichen Zeit, die vierfache Distanz zurückzulegen und spart alle 16 Kilometer drei Stunden wertvolle Tageslichtzeit.

Mit mehr als 280.000 Fahrrädern und über 1.000 ausgebildeten Mechanikern vor Ort ist World Bicycle Relief auf groß angelegte Fahrradprogramme für die Verringerung von Armut, für wirtschaftliche Entwicklung und Katastrophenhilfe spezialisiert. Das so genannte Buffalo Fahrrad ist ein extrem robustes Lastenfahrrad, das speziell für die Bedingungen im ländlichen Afrika entwickelt und in fünf afrikanischen Ländern vor Ort montiert wird. So werden Jobs geschaffen und Menschen ohne Zugang zur Infrastruktur mit einem Fahrrad eine unabhängige und sichere Lebensgrundlage gegeben.

Im Vergleich zur Fortbewegung zu Fuß ermöglichen Fahrräder eine enorme Steigerung der Produktivität und verbessern den Zugang zu Gesundheitsfürsorge, Bildung und Chancen zur wirtschaftlichen Weiterentwicklung. Ein Fahrrad hilft nicht nur einer Einzelperson, sondern immer auch den Familien und ganzen Gemeinden. Einfach und nachhaltig.

World Bicycle Relief wurde 2005 von F. K. Day und Leah Missbach Day als Reaktion auf den Tsunami im Indischen Ozean gegründet. Dank der guten Zusammenarbeit mit anderen Hilfsorganisationen in Sri Lanka konnten Überlebenden der Katastrophe über 24.000 Fahrräder zur Verfügung stellen und so einen besseren Zugang zu Bildung und Gesundheitsfürsorge bieten und ihre Lebensgrundlage sichern.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.de.worldbicyclerelief.org

HESSEN PORTAL

Sitemap