Trauer und Solidarität mit den Opfern

Zu den Terroranschlägen in den USA erklärt der hessische SPD-Landes- und Fraktionsvorsitzende Gerhard Bökel:

„Mit Fassungslosigkeit und großer Trauer haben wir die Nachrichten von den Terroranschlägen in den USA aufgenommen. Unser Mitgefühl und unsere Solidarität gelten den amerikanischen Freunden. Wir teilen die Trauer um die Toten. Wir teilen das Leid vieler deutscher Familien, die um Angehörige bangen. Wir teilen das Leid unserer amerikanischen Mitbürger, die hier in Hessen leben und erschüttert und voll Sorge auf ihr Heimatland blicken.

Die Attentate sind von nie gekannter Ruchlosigkeit und Brutalität. Sie richten sich gegen das Fundament unserer Gesellschaft, gegen das Grundvertrauen, dass Menschen friedlich und in Sicherheit zusammen leben können.

Der Bundesregierung und der hessischen Landesregierung sagen wir unsere Unterstützung bei allen anstehenden Sicherheitsmaßnahmen zu. Dies gilt auch für die Sicherheitsbehörden, die vor großen Herausforderungen stehen.

Das tagespolitische Alltagsgeschäft muss jetzt in den Hintergrund treten. Es ist die gemeinsame Aufgabe aller Demokraten, jetzt unseren Freunden beizustehen, und alles dafür zu tun, dass jetzt keine Spirale der Gewalt entsteht.“