Ypsilanti: Wahlziel 2006 – Vorsprung in Kommunen ausbauen

Ypsilanti erinnerte daran, dass die SPD in Hessen mit 207 Oberbürgermeistern, Bürgermeistern und Landräten die meisten direkt gewählten hauptamtlichen Mandatsträger in Hessen stelle.

Inhaltliche Schwerpunkte in dem kommenden Wahlkampf werden Betreuung und Bildung sein. Die SPD will Betreuungseinrichtungen und Ganztagsschulen konsequent ausbauen. „Das heißt für uns konkrete Gesellschaftspolitik: Mehr Menschen zu ermöglichen, Beruf und Familie miteinander zu vereinbaren“, erklärte Ypsilanti. Und: „Ganztagsschulen sind ein wichtiger Baustein für mehr Bildungsgerechtigkeit“.

„Dabei ist mir natürlich klar, dass es unsere kommunalen Verantwortlichen schwer haben, da sie nicht auf die Unterstützung der Landesregierung bauen könnten“, erläutert Ypsilanti. Das Beispiel verschiedener hessischer Städte wie Hanau zeige allerdings, dass es hier dennoch erheblichen Handlungsspielraum gebe. Hinzu komme, dass in vielen Landkreisen und Gemeinden angesichts des demografischen Wandels Entscheidungen über die Struktur des zukünftigen Betreuungsangebotes anstehen.