Thorsten Schäfer-Gümbel gegen Fiat-Lösung

Der hessische SPD-Vorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel hält einen Einstieg von Fiat bei Opel für falsch und warf Bundeswirtschaftsminister zu Guttenberg vor, nur eine schnelle Meldung, nicht jedoch Zukunftsperspektiven für den Rüsselsheimer Autobauer zu präsentieren.

"Fiat und Opel – das passt nicht", so Schäfer-Gümbel. Der Bundeswirtschaftsminister sei nicht bei Trost und müsse diese industriepolitische Geisterfahrt umgehend beenden. "Angela Merkel lässt sich in Rüsselsheim feiern und fällt jetzt den Kolleginnen und Kollegen in den Rücken. Das ist unerträglich."