Landesgruppe Hessen stark wie nie zuvor

Anlässlich der Fraktionsgremienwahlen zeigten sich die gewählten hessischen Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten hoch erfreut. "Der Erfolg spricht eindeutig für die gute Arbeit unserer hessischen Abgeordneten", so der Landesgruppenvorsitzende Michael Roth.

Die Wahl zur Hälfte der Wahlperiode bestätigte die Bergsträßer Abgeordnete Christine Lambrecht als stellvertretende Fraktionsvorsitzende sowie die Darmstädter Abgeordnete Brigitte Zypries in ihrer Funktion als Justiziarin. Beide gehören dem Geschäftsführenden Fraktionsvorstand an. Bei den Wahlen des erweiterten Fraktionsvorstands wurden Sören Bartol sowie Dr. Sascha Raabe wiedergewählt.

Eine Neuerung gab es bei der Wahl der Arbeitsgruppensprecherinnen und -sprecher. Der Marburger Abgeordnete Sören Bartol wurde zum Sprecher der AG Verkehr, Bau und Stadtentwicklung gewählt und übernimmt das Amt von Uwe Beckmeyer (Bremen). Neben den in ihren Funktionen bestätigten Abgeordneten Michael Roth als europapolitischer Sprecher sowie Dr. Sascha Raabe als entwicklungspolitischer Sprecher ist Sören Bartol damit der dritte Hesse unter den Sprecherinnen und Sprechern der SPD-Bundestagsfraktion. "Mit den vier Mitgliedern im Fraktionsvorstand sowie den drei Arbeitsgruppensprechern ist die SPD-Landesgruppe Hessen im Bundestag so stark wie nie zuvor", so Roth.

Als Chef der Landesgruppe wurde der nordhessische Abgeordnete Roth einstimmig wiedergewählt. Ebenso Gerold Reichenbach, Bundestagsabgeordneter für Groß-Gerau, als stellvertretender Vorsitzender. Neu hinzugewählt wurde die Kasseler Abgeordnete Ulrike Gottschalck. Als stellvertretende Vorsitzende der Landesgruppe Hessen übernimmt sie diese Position von der Offenbacher Abgeordneten Uta Zapf, die nach langjähriger engagierter Arbeit nicht wieder antrat.