Wohnen

Bezahlbare Mietwohnungen schaffen

Wir wollen Wohnungen schaffen, die man sich mit kleinen und mittleren Einkommen wieder leisten kann. Entscheidend dafür ist: bauen, bauen, bauen.

Dabei wollen wir einen Schwerpunkt auf öffentlich geförderte Wohnungen setzen. Mieter müssen besser geschützt werden. Gegen Spekulation auf Grund und Boden werden wir vorgehen. Auch im ländlichen Raum braucht es kleine, günstige und altersgerechte Wohnungen, damit Menschen im Alter in ihren Dörfern bleiben können. Für uns ist klar: Wohnen ist die neue soziale Frage.

Bild: Wondervisuals/Shutterstock.com

Wohnen darf kein Luxus sein

Deshalb werden wir in großer Zahl bezahlbare Mietwohnungen schaffen und Mieter vor überzogenen Mietsteigerungen und unzumutbaren Modernisierungskosten schützen. Auch bekämpfen wir Spekulationen auf Grund und Boden. Denn die vier Wände sind zum Leben da.

Das Land verfügt über viele öffentliche Grundstücke. Wir wollen sie schnell und günstig für den Bau bezahlbarer Wohnungen bereitstellen, statt sie zu privatisieren. Im Falle des Verkaufs gewinnt nicht der höchste Preis, sondern das Konzept mit dem größten Nutzen für die Menschen.

Hierbei handelt es sich um einen Inhalt von Facebook.

Datenschutz

Um deutlich schneller bauen zu können, vereinfachen wir zudem das Planungsrecht. So wollen wir alle Landeszuständigkeiten in einem eigenen Ministerium für Wohnen und Landesentwicklung bündeln.

Im ländlichen Bereich geht es vor allem darum, aus Leerständen kleinere, günstige und altersgerechte Wohnungen zu schaffen. Denn die Menschen sollen im Alter in ihrer Heimat bleiben können. Zudem werden wir den Bau von Eigenheimen stärker fördern und die Grunderwerbssteuer für förderungswürdige Gruppen senken.

Bild: Uwe Umstätter/Westend61/Of fset.com

Fokus auf den sozialen Wohnungsbau

Wir brauchen mehr bezahlbaren Wohnraum. Deshalb wollen wir in den nächsten fünf Jahren 30.000 zusätzliche preisgebundene Wohnungen für Menschen mit normalen oder geringen Einkommen bauen. Zudem schaffen wir 1000 Wohnungen für Studierende und Auszubildende. Auch bieten wir Anreize, um bezahlbaren Wohnraum zu bauen. So werden wir den geförderten Wohnungsbau jährlich mit 100 Mio. Euro mehr bezuschussen.

Dort, wo das Land direkt eingreifen kann, werden wir es tun. So werden wir eine wirkungsvolle Mietpreisbremse für landeseigene Wohnbaugesellschaften einführen. Dadurch werden Mietsteigerungen auf maximal ein Prozent pro Jahr begrenzt.

Zudem sorgen wir dafür, dass die Zahl der Sozialwohnungen nicht mehr sinkt.

Bild: shutterstock.com/Wondervisuals

Am 08. September 2018 veröffentlichten die Parteivorsitzende Andrea Nahles und der hessische Spitzenkandidat Thorsten Schäfer-Gümbel einen Plan zum Thema „Mietenwende jetzt“. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

 

Downloads

Themenflyer: Bezahlbare Mietwohnungen schaffen

Hier finden Sie die übersichtliche Kurzversion des Regierungsprogramms. Die komplette Langversion können Sie hier nachlesen.

In nur einer Minute erhalten Sie Ihr persönliches Wahlprogramm. Finden Sie hier heraus, was wir konkret für Sie tun können.